Atopie

Unter „Atopie“ versteht man die erbliche Neigung, eine Allergie zu entwickeln. Ist ein Elternteil allergisch belastet, beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass auch das Kind Träger dieser Erbanlage ist, 25 %.

Sind beide Elternteile Atopiker, beträgt das Risiko für das Kind schon 50 %. Zum „atopischen Formenkreis“ gehören die Neurodermitis (atopisches Ekzem), das allergische Asthma bronchiale, die allergische Rhinitis („Heuschnupfen“) und die Urtikaria („Nesselsucht“).

Kontakt

Praxis Dr. med.
Robert. Bodlaj

Bamberger Strasse 7
96215 Lichtenfels
Oberfranken, Deutschland

Fon: +49 9571 5885
Fax: +49 9571 948196
E-Mail: praxis@hno-lif.de