Umweltprozesse

Zu „Umweltprozesse“ gehören in diesem Zusammenhang Faktoren wie sozioökonomische Verhältnisse, Psyche, Infektionsrate, Schadstoffbelastung oder die Zunahme der allgemeinen Allergenbelastung. Kinder aus kinderreichen Familien oder Kinder, die frühzeitig in einer Kinderkrippe betreut werden, leiden seltener an einer Allergie.

Frühkindliche Kontakte mit verschiedenen Umwelteinflüssen oder auch Infektionen führen sozusagen zu einer Art „Gewöhnung“ des Immunsystems und beugen somit einer Überreaktion auf harmlose Substanzen vor. Sie senken also die Allergierate. Zigarettenrauch erhöht übrigens das Allergierisiko deutlich.

Kontakt

Praxis Dr. med.
Robert. Bodlaj

Bamberger Strasse 7
96215 Lichtenfels
Oberfranken, Deutschland

Fon: +49 9571 5885
Fax: +49 9571 948196
E-Mail: praxis@hno-lif.de